Osteopathie als Möglichkeit der Ursache auf den Grund zu gehen

Die Ursache körperlicher Beschwerden liegt oftmals nicht in dem Bereich, der als schmerzhaft empfunden wird. Grund hierfür ist, dass unser Körper aus einem komplexen Gebilde unterschiedlicher Gewebearten aufgebaut ist. Das Prinzip der osteopathischen Behandlung berücksichtigt, dass es durch diese Vernetzung innerhalb des Körpers Verbindungen zwischen Strukturen wie Organen, Muskeln und Knochen gibt, welche Spannungen fortleiten können. Diese Erkenntnis ist wichtig, um durch gezielte Behandlung bestimmter Regionen einen Therapieerfolg zu erzielen.

Deswegen beginnt eine osteopathische Behandlung mit einem Gespräch zur aktuellen und bisherigen Krankheitsgeschichte sowie einer Untersuchung des gesamten Körpers in Hinblick auf statisches Ungleichgewicht, Beweglichkeit, Zustand der Organe uvm.. Das Ziel der Behandlung liegt darin, den für die Beschwerden verantwortlichen Auslöser zu finden und durch manuelle Techniken auszugleichen. Die Behandlungsmöglichkeiten in der osteopathischen Behandlung sind meist weiche und sanfte Techniken und daher besonders für die Therapie von Kindern gut geeignet.

Grundsätzlich lässt sich die osteopathische Medizin in drei Bereiche untergliedern. Dazu gehören zum einen die parietale Osteopathie, welche sich ähnlich wie die Physiotherapie mit dem Bewegungsapparat also mit Muskeln, Bänder und Knochen beschäftigt, und zum anderen die viszerale Osteopathie und die Craniosacral-Therapie. Besonders die viszerale Osteopathie, bei der es vorrangig um den Zustand der Organe geht, ist ein wichtiger Aspekt für eine umfassende Diagnostik. Viele Beschwerden, die sich an Gelenken und Muskeln zeigen sind ursprünglich durch die Situation der Organe begründet und können in vielen Fällen durch sanfte Techniken der Mobilisierung gelindert oder sogar vollkommen gelöst werden.

Das wahrscheinlich größte Potential der osteopathischen Behandlung liegt in der individuellen Herangehensweise, mit der der Patient untersucht und behandelt wird. Ein und dasselbe Beschwerdebild wird unter Umständen völlig unterschiedlich behandelt, weil jeder im Laufe seines Lebens sein persönliches Muster an Spannungen und Ungleichgewichten mitbringt, welches auch individuell angegangen werden sollte.

Sprechen Sie uns an, wenn Sie hierzu weitere Informationen wünschen!
Wir beraten Sie gern